Kinesiotaping

Die ursprünglich aus der japanischen Heilkunst stammenden Tapes können zur Behandlung einiger Schwangerschaftsbeschwerden eingesetzt werden.

K-Taping Anlagen sind bei folgenden Schwangerschaftsbeschwerden möglich: LWS-Syndrom, ISG-Syndrom, Karpaltunnelsyndrom, Verspannung der Nackenmuskulatur in der Schwangerschaft, Unterstützung des Bauches, Schwellung  der Beine, Symphysenlockerung.

Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.